Für Köthen in den Kreistag

Als Oberbürgermeister für Köthen in den Kreistag

Fragen Sie sich manchmal, warum der Oberbürgermeister einer Kreisstadt die Bürgerinnen und Bürger dieser Stadt auch im Kreistag vertreten will? Ist das in Anbetracht der zeitlichen Belastung, die das Amt des Oberbürgermeisters zweifelsfrei mit sich bringt, überhaupt sinnvoll und möglich?

Persönlich habe ich mir diese und ähnliche Fragen vor meiner Entscheidung, am 26. Mai für ein Mandat im Kreistag Anhalt-Bitterfeld zu kandidieren, offen gestellt.

Die Gründe für meine Kandidatur möchte ich Ihnen in diesem Beitrag gerne erläutern.

Der Landkreis Anhalt-Bitterfeld als Zusammenschluss dreier Landkreise

Wie Sie wissen wurde unser Landkreis 2007 im Zuge der Kreisreform aus den vorher selbstständigen Kreisen Köthen und Bitterfeld, der Stadt Zerbst und Teilen des ehemaligen Landkreises Anhalt-Zerbst gebildet.

Jede dieser Gebietseinheiten hat eine eigene Geschichte und eigene Strukturen, die sich auch im Selbstverständnis ihrer Einwohnerinnen und Einwohner wiederfanden.

Diese Geschichte spiegelt sich nun in den auf einen Landkreis konzentrierten Aufgaben wider. Die Mitglieder des Kreistages mussten einen Weg finden, möglichst gerecht die Interessen der Menschen aus allen Kommunen gleichermaßen zu berücksichtigen.

Diese Aufgabe ist ihnen gut gelungen. Mittlerweile wurde das Kunststück “aus 4 mach 1” in vielen Bereichen erfolgreich umgesetzt.

Zur Wahrheit gehört aber auch, dass alle Mitglieder des Kreistags selbstverständlich in ihren jeweiligen Regionen beheimatet bleiben und für diese möglichst viel erreichen möchten. Ein Spagat, der nicht immer leicht zu meistern ist.

Fachwissen und Kompetenz für Köthen

Umso wichtiger scheint es mir daher, dass im neuen Kreistag auch Menschen vertreten sind, die über kommunalpolitische Erfahrung, Wissen im Bereich verwaltungstechnischer Prozesse und eine gute Vernetzung innerhalb des gesamten Landkreises verfügen.

Nur durch das richtige Maß an Kompromissbereitschaft und Durchsetzungsvermögen gelingt es, die Interessen unserer Kreisstadt Köthen und die der Menschen im gesamten Landkreis zusammenzubringen.

Ich bin davon überzeugt, dass ich über die dazu notwendigen Fähigkeiten verfüge. Deshalb möchte ich diese gerne in Ihrem Auftrag und für Sie und alle Menschen in Köthen in den kommenden Kreistag einbringen. Welche Anliegen mir dabei besonders am Herzen liegen, können Sie in der nebenstehenden Aufzählung erfahren.

Bitte geben Sie mir am 26. Mai Ihre Stimme. Für ein starkes Köthen im Landkreis Anhalt-Bitterfeld.

Ihre Fragen beantworte ich gerne. Schreiben Sie mir dazu einfach einen Kommentar unter diesen Artikel oder senden Sie mir eine Email.

  

Meine Ziele für den Kreistag

Im Kreistag möchte ich mich für Sie und unsere Stadt Köthen insbesondere für die folgenden Anliegen einsetzen:

  • Erhalt der Fachoberschule in Köthen.
  • Stärkung der durch den Kreis getragenen Kultureinrichtungen in Köthen.
  • Konsequente Förderung des Breitensports.
  • Gerechte Verteilung der finanziellen Lasten.
  • Stärkere Würdigung des Ehrenamts im Landkreis.
  • Gute Zusammenarbeit mit allen demokratischen Kreistagsmitgliedern und den Mitgliedskommunen.

Gedanken zum Osterfest 2020

Ich wende mich heute, kurz vor Ostern, in einer für uns alle belastenden Zeit an Sie. Die Einschnitte, die wir alle derzeit in unserem Alltag ertragen müssen, sind tief. Gerade zu einer Zeit, in der viele von Ihnen normalerweise mit Freunden und Familie zusammen wären oder sich auf einen Urlaub freuen, spüren wir sie noch deutlicher. Hinzu kommen bei vielen Menschen Ängste um die eigene Gesundheit oder die ihrer Lieben, die wirtschaftliche Existenz und den Arbeitsplatz.

Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie auf die Stadt Köthen (Anhalt)

Der Coronavirus hat sich bundesweit zur Pandemie ausgebreitet. Das hat auch auf Köthen Auswirkungen. Meine Einschätzung dazu erfahren Sie hier.

Gedanken zum rechtsextremen Terroranschlag in Hanau

Der rechtsextreme Terroranschlag in Hanau hat mich tief bestürzt. Erfahren Sie meine Meinung dazu. Ich lade Sie darüber hinaus herzlich zur Solidarität und Anteilnahme ein.

Gedanken zum Jahreswechsel 2019

Gedanken zum Jahreswechsel 2019Das Jahr 2019 geht mit großen Schritten seinem Ende. Auch ich möchte den Jahreswechsel dazu nutzen, einen Rückblick auf die vergangenen Monate zu wagen. Als Ihr Oberbürgermeister möchte ich mich dabei zuerst bei...

Gedanken zur Bedeutung der Hochschule Anhalt für die Stadt Köthen

Gedanken zur Bedeutung der Hochschule Anhalt für die Stadt KöthenAm heutigen Samstag hat die Hochschule Anhalt mit vielen bekannten Unterstützerinnen und Unterstützern in einer Feierstunde der Gründung der „Ingenieurhochschule Köthen“ vor 50...

Zur Kommunalwahl 2019

Der heutige Sonntag war für uns alle ein wichtiger Tag. Sie haben in demokratischen und fairen Wahlen mitbestimmt, wie die Politik in der Stadt, im Landkreis und im Europaparlament gestaltet werden soll.

Pin It on Pinterest